Schlagzeug aufbau für deinen Gig – 3 Möglichkeiten

Oft fragt man sich vor einem Auftritt: „Was soll ich alles mitnehmen?“ „Was brauche ich für mein Schlagzeug?“ „Wie viele Becken brauche ich?“

In diesem Beitrag möchte ich drei Möglichkeiten vorstellen wie du dein Schlagzeug aufbauen kannst. Diese Möglichkeiten eignen sich für Reisen oder weit entfernte Auftritte , da sie 1. Nicht viel Platz wegnehmen, günstig sind und trotzdessen für eine Band ein vollwertige Rhythmussektion darstellen.

Jeder der schon mal einen Auftritt gespielt hat der nicht in der Heimatstadt stattfand kennt es. Man könnte mit der ganzen Band in einem Auto zum Auftritt fahren, aber das Schlagzeug nimmt so viel Platz weg, dass man mit mindestens 2 Autos fahren muss.

Die hier vorgestellten Setups könnten dieses Problem lösen. Jenachdem was für Musik man macht braucht man vielleicht auch 4 Toms und 10 Becken. Die hier vorgestellten Setups sind für Drummer die nicht bei jedem Auftritt ihr gesamtes Drumset brauchen und ständig das komplette Schlagzeug aufbauen und abbauen wollen.

Das Dreiergespann

Grundsätzlich kann man sagen, dass zu jedem Drumset eine Snaredrum gehört. Ich glaube jeder der irgendwann mal Schlagzeugunterricht gehabt hat oder es sich selber beigebracht hat, hat damit angefangen zu üben.

Sie macht das Herzstück deines Drumsets aus, egal was für Becken du hast und wie deine Bassdrum klingt. Klingt die Snare gut ist das schon mal die halbe Miete.

Nimmst du dann eine Bassdrum und eine Hihat dazu hast du schon ein solides Setup mit dem du den einen oder anderen guten Gig spielen kannst. Ein großer Vorteil dieses dreiteiligen Setups ist natürlich, dass es ungemein platzsparend ist und du wahrscheinlich super schnell beim Schlagzeug aufbauen bist.

Die drei Komponenten kriegst du in fast jedes Auto und es passen sogar noch deine Bandkollegen rein. Mit nur Hihat, Snare und Bassdrum bekommst du so den Grundstock eines Drumsets, welches für Liveauftritte in kleinen und großen Locations schon sehr viele Möglichkeiten bietet. Der zweite Vorteil ist definitiv, dass du, garnicht so viel Geld brauchst um dir dieses Setup zusammenzustellen.

Eine ordentliche Snare bekommst du schon ab 150€. Dann noch eine Base und Hihat-Becken mit Hihat-Maschine und du bist startklar.

Vorteile auf einen Blick:

  • Platzsparend
  • schneller Aufbau
  • Günstig

Etwas mehr schadet nie

Das zweite Setup was ich dir vorstellen will besteht aus Hihat, Snare, Bassdrum und Crashbecken /Ridebecken. Das Ride/Crash nimmt nicht viel Platz weg und bietet einen coolen Effekt der besonders in Musikrichtungen wie Rock/Punk aber auch im Swing/Jass usw. nicht fehlen darf.

Das zusätzliche Becken braucht nicht viel Platz und wenn du eh schon eine Beckentasche hast packst du dein Ride/Crash einfach dazu.

Das einzige was bei diesem Setup mehr Platz wegnimmt ist der zusätzliche Beckenständer den du benötigst. Da dieser aber auch nicht sonderlich groß ist passt das Ganze auch sehr gut in jedes Auto.

Natürlich ist bei diesem Setup auch wieder der zum Transport benötigte Platz ein großer Vorteil. Mit nur einem Beckenständer mehr und einem zusätzlichen Ridebecken oder Crashbecken kannst du schon sehr viel aus deinem Drumset herausholen.

Genau wie beim letzten Setup bist du auch hier im Schlagzeug aufbauen ziemlich schnell und kannst dich direkt dem ersten Getränk widmen.

Vorteile auf einen Blick:

  • Platzsparend
  • Günstig
  • schneller Schlagzeug aufbau

Minimalistische Vielfalt

Das dritte Setup was ich in diesem Beitrag vorstellen möchte besteht aus Snaredrum, Bassdrum, Floortom, Ridebecken oder Crashbecken und Hihat.

Dieses Drumset ist für die „Reisesetups“ die ich hier zusammengetragen habe das größte. Durch das Floortom eröffnen sich besonders im Bereich der Fills ganz neue Möglichkeiten.

Durch Paradidel Kombinationen zwischen Hand und Fuß kann man hier sehr viel rausholen. Nachteilig wirkt sich das Floortom auf den Platz beim Transport aus. Da dieses in den meisten Fällen ziemlich sperrig ist braucht man schon ein großes Auto um das ganze Drumset zu transportieren. Da bietet sich auf jeden Fall ein Kombi an wenn man mit der ganzen Band verreisen will.

Klar lässt sich dieser Schlagzeug Aufbau nicht ganz so schnell aufbauen wie die anderen setups. Du bist jedoch auch noch relativ fix dabei und selbst wenn das Schlagzeug aufbauen etwas länger dauert – du hast hiermit die größtmöglichen Variationsmöglichkeiten von den drei vorgestellten Schlagzeug setups.

Vorteile auf einen Blick:

  • Im Vergleich wird mehr Platz benötigt, jedoch immer noch relativ minimalistisches Setup
  • Diversität der Beats
  • Günstig